Bitcoin wurde als dezentrales Peer-to-Peer-Zahlungsprotokoll entwickelt, das außerhalb der Kontrolle von Regierungen und Banken liegt.

Dies hat jedoch die Zentralbanken nicht daran gehindert, ihre Meinung zur digitalen Währung und ihrer potenziellen Regulierung zu äußern.

Obwohl die Bitcoin-Regulierung nach wie vor ein umstrittenes Thema ist, haben einige Zentralbanken erklärt, dass dies notwendig sei. Andere haben die potenziellen Kosten der Regulierung bewertet und erkannt, dass dies den Nutzen nicht überwiegen würde.

Darüber hinaus haben Einrichtungen sowohl die Risiken als auch die Vorteile untersucht, die mit der Verwendung von Bitcoin- und Blockchain-Technologie verbunden sind.

Wer hat was und wann gesagt? Schauen Sie sich unsere interaktive Zeitleiste unten an, um sich über die bisherige Haltung der Zentralbanken zu informieren.

Bitcoin-Bild über Shutterstock.

Weitere Informationen zur Bitcoin-Regelung finden Sie in unserem Regelungsbericht.