Taiwans Zentralbank verspricht zu erkunden, wie die Blockchain-Technologie zur Verbesserung ihrer Operationen beitragen könnte.

Yang Chin-long, der neue Gouverneur der taiwanesischen Zentralbank, sagte in einer eher kurzen Rede bei seiner Einweihungszeremonie, seine Behörde werde versuchen, näher auf die rasante Entwicklung der Finanztechnologie zu achten und aufgeschlossen zu bleiben einschließlich Big Data und Distributed Ledger Technologie.

Yang räumte weiterhin ein, dass solche neuen Technologien zwar das bestehende Finanzsystem Taiwans noch nicht wesentlich beeinflussen, aber dennoch die Währungspolitik und die Zahlungsindustrie der Insel neu gestalten werden.

Er fuhr fort, während seiner Amtszeit werde die Zentralbank die Blockchain nutzen, um die Sicherheit und Effizienz von Taiwans elektronischem Zahlungssystem zu verbessern.

Die Bemerkung ist vielleicht das erste Mal, dass die Zentralbank von Taiwan ihre Interessen bei der Anwendung der Blockchain-Technologie in ihrem Finanzsystem dargelegt hat.

Wie All4Bitcoin Ende 2016 berichtet, wurde bereits ein Konsortium taiwanischer Finanzinstitute gegründet, um verbraucherorientierte Zahlungsplattformen zu entwickeln, die auf der Azure-Blockchain-as-a-Service-Plattform von Microsoft basieren.

Die Bemühungen, an denen sich sechs Finanzinstitute beteiligten, fielen unter die Sandbox-Regulierungsinitiative, die von Taiwans Regulierungsbehörden gleichzeitig formuliert wurde.

Währungsbild von Taiwan über Shutterstock