Eine Online-Umfrage hat ergeben, dass 8% der US-Händler angeben, innerhalb der nächsten 12 Monate Bitcoin akzeptieren zu wollen.

Die von Boston Retail Partners erhobenen Daten nach einer Befragung von 500 Einzelhändlern in den USA zeigten, dass derzeit keines der Unternehmen Bitcoin akzeptiert, während 5% planen, es innerhalb von drei Jahren zu übernehmen.

Quelle: Boston Retail Partners

Demgegenüber stellte der Bericht fest, dass PayPal die am häufigsten akzeptierte alternative Zahlungsart ist. Der Zahlungsprozessor wird bereits von 13% der Befragten akzeptiert, während 49% ihn in den nächsten drei Jahren annehmen werden.

Apple Pay, wohl die größte Bedrohung für Bitcoin, wird nur von 8% der Einzelhändler akzeptiert, obwohl weitere 48% planen, es innerhalb von drei Jahren zu akzeptieren.

Google Wallet wird derzeit von 3% der befragten Einzelhändler genutzt, aber 28% planen, die Zahlungsmethode in den nächsten drei Jahren zu integrieren.

Die Umfrage ergab auch, dass "Zahlungssicherheit, Echtzeit-Einzelhandel und die Implementierung einer einheitlichen Handelsplattform" die Hauptschwerpunkte für Einzelhändler waren.