Eine wachsende Zahl von Peer-to-Peer-Filesharing-Sites - darunter die berüchtigte The Pirate Bay - beginnt Bitcoin-Spenden von ihren Nutzern zu akzeptieren.

Die Hauptseite von The Pirate Bay's Website listet nun eine Bitcoin-Adresse auf, vermutlich für Spenden. OpenBitTorrent ist ebenso wie PublicBitTorrent der Party beigetreten. Ich stahl. Es verfügt auch über eine Bitcoin-Adresse. Bis jetzt gibt es jedoch keine Anzeichen für eine Bitcoin-Adoption bei Isohunt oder seinen Schwesterseiten.

Bitcoins Anonymität macht es zum perfekten Spendenmechanismus für Filesharing-Vorgänge, von denen viele urheberrechtlich geschützte Inhalte online verfolgen. Die Pirate Bay zum Beispiel hat seit Jahren mit Take-Down-Versuchen zu kämpfen und verfügt über ein hochgradig verteiltes Netz von Webservern, die vor Angriffen schützen sollen.

Am 8. April um 8 AM BST erhielt The Pirate Bay 125 Bitcoin-Spenden, insgesamt knapp über 11 BTC (rund 1600 US-Dollar).

File-Sharing-Nachrichtenseite Torrentfreak hat mehr hier.