Der Professor für Informatik und öffentliche Angelegenheiten der Princeton University Ed Felten ist dem Büro für Wissenschaft und Technologie des Weißen Hauses beigetreten, wo er Präsident Barack Obama bei politischen Entscheidungen in Bezug auf Technologie und Innovation beraten wird.

Die Ernennung ist für die digitale Währungsindustrie bemerkenswert, da sich Felten schon seit langem für Bitcoin und das Public-Ledger der digitalen Währung, die Blockchain, interessiert.

Zusätzlich zu diesem Thema besuchte Felten auch die New Yorker BitLicense-Anhörungen im Januar 2014, bei denen er einen moderaten Blick auf die Technologie präsentierte, die im Gegensatz zu der aggressiveren Kritik des Bostoner Universitätsprofessors Mark T Williams stand.

Obwohl seine Ernennung die Summe seiner beruflichen Leistungen ist, spielt Felton dennoch eine Rolle, da das Weiße Haus beginnt, eine Politik für Finanztechnologien wie Bitcoin zu entwickeln.

Feltens Ernennung zum stellvertretenden Chief Technology Officer folgt einer 2011 begonnenen Tätigkeit bei der US Federal Trade Commission.

Bild über Princeton